Mehr Ansichten

ATCOM MAG SILENT

Belastbar und doch ausgeglichen durch die gezielte Gabe des wichtigen Antistress-Minerals Magnesium in Kombination mit B-Vitaminen und essentiellen Aminosäuren. Dopingkonform.

Art.Nr. 5841

Lieferzeit: 5-7 Werktage

ab 36,40 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Pflichtfelder

ab 36,40 €
Produktbeschreibung

Details

ATCOM Mag Silent

Magnesium ist an der Aktivierung von mehr als 300 Enzymen beteiligt und daher einer der wichtigsten Mineralstoffe für den Organismus des Pferdes. Magnesium ist für den Abbau und die Energieverwertung von Makronährstoffen wie Kohlenhydraten, Proteinen und Lipiden mitverantwortlich und spielt somit eine wichtige Rolle für den Energiestoffwechsel in den Zellen. Es hat eine wichtige Funktion als Kalzium-Gegenspieler für die Herzmuskulatur und reguliert Erregung und Polarisierung neuromuskulärer Membranen. Von zentraler Bedeutung ist Magnesium für die reibungslose Funktion des Zentralnervensystems sowie für den Muskelstoffwechsel.

Somit ist es kein Wunder, dass eine Störung im Magnesiumhaushalt zu Muskelkrämpfen und Muskelzittern führen kann, sowie Nervosität und Störungen der Leistungsbereitschaft mit sich bringt. Deshalb gilt Magnesium auch als Antistress-Mineralstoff.

Aber welche Ursachen führen zu einer Störung im Magnesiumhaushalt bzw. verlangen eine erhöhte Zufuhr an diesem lebenswichtigen Mineralstoff? Die Überdüngung von Böden führt oft zu geringen Mengen an Magnesium in den nativen Futtermitteln, so dass Pferde schlicht weg zu wenig Magnesium aufnehmen und mit den oben genannten typischen ernährungsbedingten Mangelsymptomen reagieren. Aber auch bedingt durch oft versteckte Resorptionsstörungen (z.B. durch Belastung des Magen-Darm-Traktes) kann es zu einer Minderaufnahme von Magnesium im Organismus kommen. Psychischer und körperlicher Stress führen dazu, dass der Körper mehr Magnesium verbraucht, ebenso wie Verluste über den Schweiß. Weitere Ursachen für einen vermehrten Verbrauch an Magnesium im Körper kann eine chronische Belastung mit Schwermetallen sein, sowie eine erhöhte Zufuhr mit Calcium und Eiweiß.

Viele Pferde leiden aus den oben geschilderten Gründen an einem latenten Magnesiummangel und können dadurch nervös und stressanfällig reagieren, sich schlecht konzentrieren, muskuläre Probleme zeigen und sind wenig belastbar. Eine gezielte Gabe von Magnesium kann hier unterstützend helfen und ist sehr empfehlenswert zur Unterstützung der Gelassenheit und einer entspannten Muskulatur.

Besondere Eigenschaften von ATCOM Mag Silent:

  • hocheffezient innerhalb weniger Stunden
  • organisch gebundenes Magnesium in bewährter Kombination mit B-Vitaminen und essentiellen Aminosäuren für Gelassenheit und Nervenstärke
  • ADMR konform
  • angereichert mit Vitamin E und Vitaminc C für einen erhöhten Zellschutz
Produktdetails

Produktdetails

Zusammensetzung

Magnesium-Proteinat, Magnesiumcitrat, Pflanzenfett (Kokos), Traubenzucker, Leinöl

 

Analytische Bestandteile

Rohprotein

9,0 %

 

Natrium

0,0 %

Rohöle und-Fette

24,0 %

 

Magnesium

8,3 %

Rohfaser

0,1 %

 

Methionin

2,0 %

Rohasche

1,4 %

 

Lysin

4,0 %

Calcium

0,5 %

 

 

 

Phosphor

0,1 %

 

 

 

 

Zusatzstoffe je kg

Vitamin E als Alpha-Tocopherol-Acetat (3a700)

10.000 mg

Vitamin C als L(+)-Ascorbinsäure-Reinsubstanz (3a300)

3.000 I.E.

Vitamin B1 als Thiaminmononitrat-Reinsubstanz (3a821)

1.500 mg

Vitamin B2 als Riboflavin-Reinsubstanz

750 mg

Vitamin B6 als Pyridoxol-hydrochlorid-Reinsubstanz (3a831)

2.500 mg

Vitamin B12 als Vitamin B12-Präparat

25.000 µg

Nicotinsäure als Nicotinsäureamid-Reinsubstanz (3a314)

4.400 mg

Pantothensäure als Ca-D-pantothenat-Reinsubstanz (3a841)

3.000 mg

Folsäure als Folsäure-Reinsubstanz (3a316)

500 mg

Biotin als Biotin-Präparat (3a880)

50.000 µg

Cholinchlorid als Cholinchlorid-Reinsubstanz (3a890)

7.500 mg

Betain als Betain-Präparat

5.000 mg

L-Lysin-Monohydrochlorid, technisch rein (Nr. 3.2.3)

50.000 mg

DL-Methionin, technisch rein (Nr. 3c301)

20.000 mg

Kundenmeinungen

Kundenbewertungen 2 Bewertung(en)

Meine Stute ist wie ausgewechselt

Ich habe eine Warmblutstute mit einer Sweeney Shoulder. Das Pferd habe ich 5 jährig von einer Züchterin übernommen, inzwischen ist sie 8 Jahre.
Das Pferd war zu Anfang nicht händelbar, die ersten Monate konnte man sie nicht anfassen und wir haben uns alles Stück für Stück erarbeitet.
Inzwischen wird sie trotz Ihrer Schulter geritten, der M. Supraspinatus ist zum Teil wieder aufgebaut, der M. Infraspinatus lässt noch zu wünschen übrig. Falls die Muskeln überhaupt noch werden. Wie auch immer, das Pferd geht nicht lahm und hat auch keine Schmerzen.
Der eigene Kopf und Ihr Temperament machten mir wirklich zu schaffen, sie ist sehr schreckhaft, bei allem Neuen sofort über der Uhr. Nun habe ich angefangen das Mag Silent zu füttern und was soll ich sagen, die Stute ist wie ausgewechselt. Man kann mit Ihr arbeiten. Es stehen z.B. Sprünge in der Halle, sie
schaut, registriert es und es ist für sie ok. Ein anderes Pferd bockt oder führt sich auf, sie registriert es, ist vielleicht kurz aufgeregt aber alles im Rahmen.
Sie bekommt sich recht schnell ein, bzw. man kann mit Ihr arbeiten. Das war zuvor in diesem Maße absolut nicht möglich.
Bewertung
Bewertung von Nadja / (Am 20.03.2018 gepostet)

Funktioniert bei meiner Stute super!

Meine Stute klebt auf Turnieren immer extrem an unserer zweiten Stute und wird schnell nervös. Seitdem ich Mag-Silent zufüttere ist sie viel aufmerksamer, weniger nervös und klebt auch kaum noch an der anderen Stute. Ich kann das Produkt nur weiterempfehlen!
Bewertung
Bewertung von Benni / (Am 15.09.2016 gepostet)
Fütterungsempfehlung

Fütterungsempfehlung Atcom MAG SILENT

Großpferde: Täglich 50 g

Kleinpferde und Ponys: Täglich 20 bis 40 g

Zur dauerhaften Zufütterung geeignet!

 

Fütterung am Wettkampftag:

50 g am Vorabend und 50 bis 100 g am Morgen des Wettkampfes.

Dieses Produkt ist gemäß der aktuellen Dopingbestimmungen der FN (Stand Januar 2013) nicht dopingrelevant.

Downloads
View FileProduktdatenblatt ATCOM Mag Silent    Size: (437.14 KB)