Das richtige Futter für Sportpferde

Das richtige Futter für Sportpferde

 

Die sportliche Beanspruchung des Pferdes verlangt nach einer leistungsgerechten Versorgung mit Energie, Proteinen und ein hohes Maß an Vitalstoffen.

Fehler in der Fütterung können die Leistungsfähigkeit eines Pferdes und somit auch dessen Wohlbefinden massiv beeinträchtigen.

Bei der Rationsgestaltung für Sportpferde muss auf eine an die Leistung angepasste hohe Energiezufuhr, eine optimale Anpassung an hohe Belastungen sowie auf die Förderung der Erholung geachtet werden. Transporte, Turniereinsätze verbunden mit Stallwechsel, Trennung von Artgenossen und körperlicher Beanspruchung verlangen dem Pferd vieles ab und erhöhen den Bedarf an bestimmten Nährstoffen.

 

Was bei der Fütterung von Sportpferden zu beachten?

Zur Gesunderhaltung der Dickdarmfunktion sowie zur Befriedigung des Kaubedürfnisses sollte die tägliche Raufuttermenge mindestens 1,5 besser 2 % der Körpermasse betragen und aus qualitativ hochwertigem und hygienisch einwandfreiem Heu bestehen, welches mind. auf 2 besser 3 Mahlzeiten pro Tag aufgeteilt wird. Werden zu geringe Mengen an Raufutter verabreicht, können dadurch Störungen im Verdauungstrakt entstehen, wie z.B. Übersäuerung oder eine mangelnde Synthese von B-Vitaminen. Ebenso begünstigt eine zu knappe Fütterung mit Raufutter das Entstehen von Magengeschwüren, da zu wenig Speichel gebildet wird, der säurepuffernd wirkt. Das Heu sollte staubarm und frei von Schimmel sein, da dies zu Störungen der Atemwege und des Verdauungssystems führen kann, was sich leistungsmindern auswirkt.

 

Als Krippenfutter sind kohlenhydrathaltige Futterkomponenten empfehlenswert, wie z.B. Hafer oder hydrothermisch aufgeschlossene Getreideflocken (Mais und/oder Gerste), je nach Leistung. Auch hier sollte auf höchste Qualität geachtet werden und die Rationen auf mehrere Mahlzeiten pro Tag aufgeteilt werden. Eine zu hohe Stärkeaufnahme aus hohen getreidehaltigen Kraftfutterrationen kann zu Fehlgärungen und Koliken führen, da unverdaute Stärkebestandteile in den Dickdarm gelangen, da die enzymatische Verdauung im Dünndarm durch die enorme Menge überlastet wird. Also teilen Sie das Kraftfutter beim Sportpferd immer auf mind. 3 Mahlzeiten pro Tag auf.

 

Durch die höhere Beanspruchung des Sportpferdes benötigt der Organismus ein hohes Maß an Vitaminen, Aminosäuren, Spurenelementen und Mineralien, damit die vermehrt belasteten Organsysteme Herz, Kreislauf und Muskulatur auch optimal arbeiten können. Liegt in diesen Bereichen ein Mangel vor, wirkt sich das negativ auf die Konstitution des Pferdes aus, was sich in einem deutlichen Leistungsabfall, Unrittigkeit und Konditionsverlust bis hin zu massiven Muskelproblemen  Auch Bänder, Sehnen, Knorpel und Knochen sind bei Sportpferden vermehrten Belastungen ausgesetzt und verlangen eine angepasste Versorgung mit Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. All diese speziellen Anforderungen können rein über das Grundfutter und Kraftfutter nicht mehr abgedeckt werden. Durch eine bedarfsgerechte Ergänzung mit Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen werden ernährungsseitig alle Voraussetzungen für Bewegungsfreude, Rittigkeit, Losgelassenheit und Konzentration geschaffen.

Uta Gräf Fütterung

 

Welche Vitalstoffe sind wichtig für leistungsstarke Pferde?

Sinnvoll ist meist eine Ergänzung mit den essentiellen Aminosäuren, wie Lysin, Methionin und Threonin zur Unterstützung des Muskelaufbau. Von zentraler Bedeutung für eine lockere Muskulatur und ein gutes Nervensystem ist außerdem das Mineralstoff Magnesium. Ein Mangel an Magnesium, der in der Praxis oft vorkommt, kann zu Verspannungen der Muskulatur führen und sich durch Schreckhaftigkeit des Pferdes zeigen. Vitamin E spielt eine essenzielle Rolle beim Zellstoffwechsel, insbesondere der Zellatmung.

 

Liegt hier ein Mangel vor, was bei Sportpferden häufig vorkommt, da der tägliche Bedarf um ein Vielfaches höher ist, kann das zu Muskeldegeneration, Bewegungsstörungen und zu Leberschäden führen. Die Ergänzung von B-Vitaminen ist ebenfalls sinnvoll, um den Energiestoffwechsel zu steigern und die Regeneration zu fördern. Spurenelemente wie Zink und Selen sind in der Ration meist im Mangel, weisen aber u.a. wichtige Funktionen für Muskulatur, Immunsystem, Regeneration, Haut und Nerven auf. Eine gute Ergänzung mit organisch gebundenem Kupfer, Mangan, Zink und Selen ist essentiell für die gesamte Vitalität des Sportlers und sorgt dank der optimale Bioverfügbarkeit für eine optimale Verwertung im Organismus.

 

Reicht eine ausgewogene Grundversorgung an Vitalstoffen speziell abgestimmt für das Sportpferd nicht auf, um eine gute Muskulatur zu sichern und die Leistungsbereitschaft zu gewährleisten, dann ist es ratsam einzelne Nährstoffe Phasenweise (z.B. zum Muskelaufbau, intensiven Trainings- und Leistungsphasen) zu erhöhen. In den meisten Fällen brauchen diese Pferde dann eine zusätzliche Unterstützung mit hochdosiertem Vitamin E, B-Vitaminen, Selen und essentiellen Aminosäuren.

Nachfolgend unsere Empfehlung zur ausgewogen Premium-Versorgung für Sportpferde:

 CHAMPION VITAL ATCOM

ATCOM CHAMPION-VITAL

Zur hochwertigen Versorgung mit Mineralstoffen, Vitaminen, Spurenelementen empfehlen wir unser ATCOM Champion-Vital. ATCOM Champion-Vital ist ein Mineralfutter für Sportpferde in Premium-Qualität und sichert in hochverfügbarer Form den Grundbedarf an allen essenziellen Mineralstoffen, Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren und beugt somit ernährungsbedingten Mangelerscheinungen vor, die zu frühzeitigem Verschleiß oder auch zu Stoffwechselproblemen führen können.

 SANABOL ATCOM

ATCOM SANABOL

Für Hochleistungspferde oder bei Pferden mit Empfindlichkeiten der Muskulatur empfehlen wir zusätzlich die Ergänzung mit ATCOM Sanabol. Das Produkt enthält essenzielle Aminosäuren, Süßwasser-Mikroalgen sowie Vitamine und Spurenelemente mit einer hohen Bioverfübarkeit, die den Aufbau von Körpersubstanz, v.a. Muskulatur, sowie die Leistungsfähigkeit und Rittigkeit des Pferdes unterstützen.

 

Eine bedarfsgerechte Fütterung des Sportpferdes und die passende Ergänzung an Vitalstoffen sorgen in Kombination mit dem richtigen Training und Haltung für ein leistungsbereites und vitales Pferd, welches dank optimaler körperlicher Voraussetzungen sein volles Potential entwickeln kann.

 

2 Artikel

2 Artikel