Futter für Zuchtstuten und Deckhengste

Futter für Zuchtstuten und Deckhengste

 „Du bist, was du isst!“ – Nirgendwo sonst hat dieser Satz so eine zentrale Bedeutung, wie bei der Fütterung von Zuchtpferden – wird doch der Grundstein für ein gesundes und vitales Fohlen bereits im Mutterleib gelegt. Zuchtstuten sowie auch Deckhengste stellen besonders hohe Ansprüche an die Fütterung. So hängt zum Beispiel auch die Fruchtbarkeit von vielen Faktoren ab, wie z.B. Krankheiten, klimatische Bedingungen, psychischer Stress sowie einer nicht bedarfsgerechten Fütterung.

Die Fütterung muss in den verschiedenen Stadien der Trächtigkeit und später während der Laktation auf den sich ständig ändernden Energie- und Nährstoffbedarf abgestimmt werden, um die Stute gesund und vital durch diese anstrengende Zeit zu bringen.

Zuchtstuten

Rosse und Decktermin

Die Rosse ist im Normalfall ein natürlich ablaufender, hormoneller Prozess, der sowohl licht- als auch jahreszeitenabhängig ist. Die häufigsten Ovulationen haben die Stuten im Frühjahr oder Frühsommer in den Monaten Mai, Juni und Juli. Zum Deckzeitpunkt sollte die Stute in einem ausgezeichneten Futterzustand sein. Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Stute nicht zu dick ist, da daraus oftmals eine verzögerte Rosse entsteht oder die Stute nicht aufnimmt. Gleiches gilt auch für zu dünne Stuten. In der Praxis hat sich zu diesem Zeitpunkt eine Erhöhung der Eiweißmenge um bis zu 20% des Erhaltungsbedarfs bewährt, vor allem die Aminosäuren Lysin und Methionin. Grundsätzlich ist der Energiebedarf der Stute zu diesem Zeitpunkt im Erhaltungsbedarf oder leicht darüber zu bewerten – vorausgesetzt die Stute verrichtet keine zusätzliche Arbeit. Grundlage der täglichen Ration sollte qualitativ einwandfreies Heu und je nach Möglichkeit Gras sein. Das Kraftfutter kann je nach Bedarf selbst zusammengestellt werden, z.B. aus hydrothermisch aufgeschlossenen Mais- und Gerstenflocken oder Hafer bzw. Haferflocken und Luzerne Cobs als natürliche Eiweißquellen. Eine optimale Versorgung mit allen lebenswichtigen Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen ist anzustreben – vor allem in den Bereichen von Jod, Selen, Vitamin A und E besteht ein erhöhter Bedarf, ebenso hat sich der Einsatz von Carotin bewährt. Ein komplettes Mineralfutter in Premium-Qualität finden Sie in unserem ATCOM ZUCHT-VITAL. Die Komponenten sind hochverfügbar und beugen ernährungsbedingten Mangelerscheinungen zuverlässig vor. Stuten erhalten davon kurz vor der Rosse täglich 20 g / 100 kg Körpergewicht.

Frühträchtigkeit

Nach dem Zeitpunkt der Bedeckung sollte keine Futterumstellung stattfinden. Ebenso muss Stress vermieden werden, da der Embryo noch sehr empfindlich ist und äußerst sensibel auf externe Faktoren reagieren kann. Auch sollte in diesem Stadium der Trächtigkeit keine vermehrte Energiezufuhr stattfinden. Die Rationsgestaltung sollte sich an der Fütterung zum Deckzeitpunkt orientieren. Weidegang, viel Licht und viel

Bewegung an der frischen Luft sowie eine bedarfsgerechte Versorgung mit allen Vitalstoffen wirken sich positiv auf die Entwicklung des Fohlens aus. Bis zum Einsetzen der Hochträchtigkeit (ca. ab dem 200. Trächtigkeitstag) wird ATCOM ZUCHT-VITAL mit einer Dosierung von 20 g / 100 kg Körpergewicht weitergegeben.

Hochträchtigkeit

In den letzten drei Trächtigkeitsmonaten findet die stärkste Entwicklung des Fohlens statt – dementsprechend steigt auch der Energie- und Nähstoffbedarf der Stute an. Futtermittel wie Luzerne, Getreide sowie Eiweißkonzentrate (z.B. Sojaextraktionsschrot) sollten jetzt zum Einsatz kommen, um den erhöhten Bedarf an Eiweiß und essentiellen Aminosäuren zu decken. Unser ATCOM ZUCHT-VITAL enthält Sojaproteinkonzentrat und die essentiellen Aminosäuren Lysin und Methionin und stellt so die notwendige Versorgung sicher. Aber auch der Bedarf an Mineralstoffen ist in dieser Phase erhöht – bei Calcium und Phosphor um ca. 50 % des Erhaltungsbedarfs. ATCOM ZUCHT-VITAL ist speziell auf die Bedürfnisse von tragenden und laktierenden Stuten abgestimmt und enthält hochwertige und sehr gut bioverfügbare Mineralstoffquellen wie z. B. kohlensaurer Algenkalk oder organisch gebundene Magnesiumquellen. Auch der erhöhte Bedarf an den Vitaminen A und E sowie Vitaminen der B-Gruppe wird zuverlässig abgedeckt. Eine nicht ausreichende Vitaminversorgung kann zu Infektanfälligkeit oder zu Störungen der Haut- und Hufgesundheit sowie zu einem Mangel an Vitalität der Stute führen. ATCOM ZUCHT-VITAL enthält B-Vitamine und spezielle Hefen zur Unterstützung der empfindlichen Verdauung und Spurenelemente wie Zink, Kupfer, Mangan, Selen und Jod. Eine Unterversorgung der Stute mit Selen kann z.B. zu Skelett- und Herzmuskelveränderungen des Fohlens führen. Damit wird die Notwendigkeit einer gezielten Ergänzung von Mikronährstoffen schnell sehr klar. Während der Phase der Hochträchtigkeit wird ATCOM ZUCHT-VITAL in einer Dosierung von 30 g / 100 kg Körpergewicht gefüttert.

Von immenser Wichtigkeit ist auch die hygienisch einwandfreie Qualität der Grundfuttermittel. Mykotoxine im Heu oder Keimbelastungen können zu Koliken und Aborten führen!

Laktierende Stuten

Die Grundlage der Fütterung der laktierenden Stute bildet Heu ad libitum bzw. mind. 1,5 kg / 100 kg Körpergewicht und zusätzlicher Weidegang. Da der Energiebedarf in dieser Zeit sehr hoch ist, muss Kraftfutter dazu gefüttert werden. Das kann bis zu 1,5 kg / 100 kg Körpergewicht sein. Das Kraftfutter sollte den Bedarf an essenziellen Aminosäuren abdecken und möglichst vielfältig zusammengestellt sein. Hierfür eignet sich die Fütterung von Luzerne-Cobs in Kombination mit Getreide sowie Eiweißkonzentrate. Abgerundet wird diese Ration durch die Gabe von 30 g / 100 kg Körpergewicht ATCOM ZUCHT-VITAL.

 

Deckhengste

Auch der Fütterung von Deckhengsten sollte eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Außerhalb der Decksaison besteht die Fütterung aus Heu, Gras, Getreide sowie 20 g / 100 kg Körpergewicht ATCOM ZUCHT-VITAL. Die Fütterungsmengen richten sich danach, wieviel Arbeit der Hengst tatsächlich verrichtet. Einige Wochen vor der Decksaison wird die Energie- und Eiweißversorgung

etwas angehoben. Es muss aber unbedingt darauf geachtet werden, dass der Hengst nicht zu fett wird, was sich negativ auf die Zuchtleistung auswirkt (Libidoverlust, Fruchtbarkeit). Während der Decksaison erhalten die Hengste 30 g / 100 kg Körpergewicht ATCOM ZUCHT-VITAL um eine hochwertige Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sicherzustellen, was sich positiv auf die Fruchtbarkeit und Vitalität des Hengstes auswirkt.

1 Artikel

1 Artikel