Kundenstimmen

Kundenstimmen - Ihre Meinung zählt!

Unsere Stärken sind unsere Produkte! Wir sagen DANKE für die tollen und ausführlichen Berichte!

 

Sven Sieger, Juli 2017 - Riesengroßes Dankeschön!

Sven konnte im Rahmen des Landeschampionats in Tübingen seinen bisher größten Erfolg feiern. Er konnte das Zwei-Phasen S** (145cm) mit seinem Charlton gegen sehr starke Konkurrenz für sich entscheiden.

Huf Vital Erfahrung ATCOM HORSE
















Diesen tollen Erfolg haben wir auch unter anderem auch dem Unternehmen ATCOM HORSE zu verdanken. Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle nochmals ganz besonders bei Ihnen bedanken. Wir füttern Charlton nun seit etwas über einem Jahr das ATCOM HUF-VITAL. Letztes Jahr um diese Zeit konnten wir Charlton nur noch auf ganz guten Böden und sehr gezielt einsetzen. Manche Starts mussten wir letztes Jahr aber auch canceln, da die Hufe nicht mehr mitgemacht haben.
Wir sind sehr froh, dass wir darauf nun nicht mehr achten müssen. Die Hufe sind super stabil und kaum mehr brüchig!! Vielen lieben Dank für die tolle Unterstützung!


Huf Vital Erfahrung ATCOM HORSE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jessica H., August 2016 - Manchmal sprechen Bilder mehr als Worte...

Walli, eine 10-jährige Hannoveraner Stute, hatte vor der Fütterung mit ATCOM-HUF-VITAL mit porösem Horn zu kämpfen, was sich unter anderem darin äußerte, dass sie sich z.B. viermal in zweieinhalb Monaten (August-Oktober 2015) die Eisen vorne abgetreten hatte. Infolgedessen empfahl uns unser damaliger Schmied die Eisen abzunehmen um zum einen dem Huf Zeit zum Nachwachsen und Erholen zu geben und zum anderen, weil das Darunter Basteln der Eisen immer schwieriger wurde (siehe Abb. 1). In der Phase nach der Eisenabnahme wurde unser Pferd natürlich tierärztlich betreut und versorgt.

 ATCOM Huf Vital

Abb 1: Hufe von „Walli“ nach der Eisenabnahme im Oktober 2015 und vor der Fütterung von ATCOM HUF-VITAL

Ab dem 03.11.15 habe ich begonnen Huf Vital zu füttern. In der Barhuf-Zeit hat der Huf eine konsequente Schonung erfahren, d.h. kein Gelände, möglichst kein Schotter. Dies lag auch daran, dass nach der Eisenabnahme das Laufen nur unter Gabe von Schmerzmitteln möglich war. Die Schmermittelgabe erfolgte über den Zeitraum von einer Woche und Boxen/Paddock-Ruhe verordnet. Zusätzlich kauften wir zur Schonung der Hufe und insbesondere der Sohlen Hufschuhe; auch um Schotterflächen auf dem Weg von und zur Weide schmerzfrei überwinden zu können.

 ATCOM Huf Vital

Abb. 2: Hufe von „Walli“, 2 Monate nach der Beginn der Kur mit ATCOM HUF-VITAL

Die über den Winter (ab Mitte Nov.2015, siehe Abb. 2) und an die Weidesaison anschließenden vorherrschenden Bodenverhältnisse bestanden aus Pflaster am Hof, Sägespäne in der Box, Kunstrasen und Holzhackschnitzel am Paddock sowie Sand in der Reithalle. Nach und nach verbesserte sich die Hornsubstanz und auch das Geläuf wurde besser. Im Januar 2016 wurde „Walli“ dann vorne wieder beschlagen (siehe Abb. 3).

 ATCOM Huf-Vital

Abb. 3: Erstbeschlag nach der Barhuf-Periode im Januar 2016

Im Februar 2016 veranlasste ich ein großes Blutbild, um sicherzustellen, dass der Mineralstoffhaushalt in Ordnung ist - und das ist er mit Huf Vital als alleinigem Mineralfutter. Aktuell sind alle vier Hufe beschlagen und sehen immer noch top aus. Die Eisen halten und die Nagellöcher brechen nicht mehr aus (siehe Abb. 4). Ich kann ATCOM HUF-VITAL nur weiterempfehlen!

 ATCOM Huf Vital

Abb. 4: Hufe von „Walli“, ca. 1 Jahr nach Beginn der Fütterung von ATCOM HUF-VITAL (August 2016)

 

 

Anke Maak, August 2014

Atcom SENIOR-VITAL

 

 

 

Atcom SENIOR-VITAL: Mein alter Herr ist nun 28 Jahre und ich fütter ihm es nun 2 Monate und ich muß sagen sein Fell glänzt die Hufe sehen auch wieder super aus und er hat auch wieder etwas zugelegt. Ich mache jetzt die 6 Monats-Kur mit ihm und die ist im Dezember zu Ende dann werde ich noch mal berichten! MFG Anke Maak

 

 

Atcom HUF-VITAL

 

Imke Kind, Juli 2014

Meine 3-jährige Stute hatte von Januar bis April mit einer Erkältung zu tun. Sie hat seit Absetzalter Lexa Junior-Mineral bekommen. Im Mai/Juni wurden mit der Weidesaison ihre Hufe sehr brüchig. Der Hufschmied meinte, dass die brüchigen Hufe wohl auf eine Mangelerscheinung zurückzuführen seien, die wohl wiederum durch die Erkältung entstanden ist. Ich habe deshalb Atcom HUF-VITAL gefüttert (täglich 140g). Schon nach der Verfütterung eines 5 kg Eimers sind ihre Hufe nicht mehr spröde und brüchig und sehen richtig gut aus. Auch ihr Fell hat sich deutlich verbessert und glänzt sehr schön. Ich habe mich nun entschieden noch mal 10kg weiter zu füttern und werde dann wohl auf Lexa Kräuter-Mineral umsteigen.

 

Martina Prechtel, Februar 2014

Seit knappe einem Monat füttere ich nun Atcom HUF-VITAL auf Empfehlung meines Hufschmiedes, weil Pferd kaum Hufwachstum hat. Eigentlich habe ich vor 6 Monaten keine Wirkung erwartet. Erstaunlicherweise zeigt sich bereits ein üppiges Mähnenwachstum. Das ist wirklich nicht zu übersehen. Wenn das bei den Hufen ähnlich wirkt, hat sich die 8-Monatsration jetzt schon ausgezahlt und ich überlege, ob ich zukünftig allen meinen Pferden Atcom HUF-VITAL anstatt dem bisherigen Mineralfutter zufüttere. Viele Grüße und Danke für dieses erstaunliche Produkt.

 

Maren Birkholz, Mai 2015

Hallo, Nachdem ich eine Probepackung erhalten habe und mein Pferd dieses Zusatzfutter frisst habe ich einen Eimer gekauft. Mein Pferd kam aus schlechter Haltung, zu wenig Heu, kein Auslauf, kein Kontakt zu Artgenossen. Er hatte schlechte Hufe (weich durch Mistmatte), sehr schlechtes Fell und war mager. Dieses Zusatzfutter habe ich zwei Monate gefüttert. Der Schmied war überrascht über die gute Hornsubstanz. Das Fell war glatt und nicht mehr struppig, Talgdrüsen waren wieder normal. Auch die anderen Einsteller konnten sich ein eigenes Bild machen und waren überrascht.

Ich bedanke mich für dieses gute Zusatzfutter.

 

STARKE HUFE – auch im Polizeidienst!

Die Pferde der Polizeireiterstaffeln sind täglich viele Kilometer unterwegs. Damit die berittene Polizei trittsicher für unsere Sicherheit sorgen kann, sind gute Hufe das A und O der Reiterstaffel!

 

Daher setzt die POLIZEIREITERSTAFFEL STUTTGART seit mehreren Jahren auf unser bewährtes Atcom HUF-VITAL, um Hufproblemen vorzubeugen.

 

Zusätzlich werden die vierbeinigen Polizisten damit mit allen wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren versorgt um sich rundum wohl zu fühlen einen guten Dienst leisten zu können!

 

Wir freuen uns sehr die POLIZEIREITERSTAFFEL STUTTGART zu unseren Kunden zählen zu dürfen und unterstützen die Polizeipferde sehr gerne mit unserem HUF-VITAL für kräftige Hufe!

 

Brina, Juni 2015

"Liebes Atcom-Team,

jetzt ist es für mich an der Zeit einmal danke zu sagen.
Vor 2 Jahren kaufte ich eine junge Stute, die bis zu diesem Tag ausschließlich auf der Weide stand. Nachdem ich sie nach Hause geholt hatte stellte ich fest, dass ihre Hufe weich wie Gummi waren. Sobald sie gepflasterten Untergrund betrat stürzte und stolperte sie. Vom Schmied wurde mir Huf-Vital empfohlen. Längere Zeit konnte sie nur mit Hufschuhen sandigen Boden verlassen.
Nach 2 Jahren sind ihre Hufe nun kerngesund und stabil, und endlich kann ich sehen was in ihr steckt. Sie galoppiert voller Lebensfreude und dafür möchte ich euch danken.
Letzte Woche hatten wir wieder einen Termin zur Hufpflege und selbst unser Schmied war überrascht von dieser Entwicklung.
Nicht nur die Hufe, sondern auch Mähne, Fell und der gesamte Mineralhaushalt haben sich unglaublich reguliert.
Vielen Dank für solche Bilder und viele Grüße"



 Eseldame GRETA fühlt sich rundum wohl, Juli 2015

Eseldame Greta

 

Was den Pferden gut tut eignet sich auch hervorragend für Esel! Unsere Kundin Helgard Greve berichtet, dass sie Atcom HUF-VITAL auch dauerhaft bei Ihren Eseln einsetzt. Hufe und Fell sehen blendend aus.



 

 

 

 

Andrea Czaja, November 2013

Mein Fellpony hatte vor fast drei Jahren Hufrehe und es wurde leider EMS festgestellt. Seitdem bekommt sie Atcom REHE-VITAL und bis heute hatte sie keinen Reheschub mehr. Die Hufe sind einfach super, sie geht barfuß. Ihre Mähne und der Schweif sind seit Atcom REHE-VITAL auch sehr viel dicker geworden. Ich kann REHE-VITAL sehr empfehlen. Die Beratung ist super und alle sind sehr nett.

 

Angela Sturm, September 2013Atcom REHE-VITAL

Mein Pferd hat das Cushing-Syndrom. Seit 2010 hatte Funny, meine Norweger-Stute bereits mehrere Hufrehe-Schübe als man das Cushing-Syndrom mittels Bluttest diagnostizierte. Zwei volle Jahre bekam die Stute Medikamente als ich zuerst Ihr Hufrehe-Vital und dann das REHE-Vital gefüttert habe. Das meine Stute, die normalerweise alles frisst, das Mineralfutter nicht alleine ohne Beilage frass, war für mich ein Zeichen, dass es sich hier wirklich um ein wertvolles Mineralfutter handelte. Es dauerte wiederum gut zwei Jahre, die ich REHE-Vital mit getreidelosem Müsli gefüttert hatte, da teile mir der Hufschmied mit, dass es langsam an der Zeit wäre auf Hufeisen zu verzichten. Seit 2012 ist meine Stute garantiert schmerzfrei laut ihrem Verhalten und ist endlich soweit ohne Hufeisen zu laufen. Vielen Dank für die Unterstützung durch REHE-Vital.

 

Jutta Hoffmann, Juni 2013:

Ich habe eine 20jähriges Shetland-Pony, welches EMS hat. Seit einigen Jahren bekommt er Vetoryl. Sein Hufwachstum tendierte eine zeitlang gegen Null und mein Hufschmied konnte den deformierten Huf kaum korrigieren. Das Hufbeim an beiden Vorderhufen ist gesenkt, auf der einen Seite kurz vor dem Durchbruch (1mm) gewesen. Bei einer Blutuntersuchung wurde ein starker Selen-Mangel festgestellt, da ich mit Futter seit Jahren sehr vorsichtig bin und er im Prinzip nur Heu bekommt, dazu etwas Fenchel und Gurke. Er bekam dann Selen als Kur und danach -vor über einem Jahr- habe ich dann angefangen, das REHE-Vital zu füttern. Nach ca. vier Monaten hatte ich den Eindruck, dass die Hufe vermehrt anfangen zu wachsen. Inzwischen wird das Pony alle vier bis fünf Wochen ausgeschnitten und die Stellung des Hufes sieht schon fast wieder normal aus. Die Sohle ist wesentlich dicker (Röngtenbild) und fester geworden. Zwar läuft er immer noch etwas fühlig, aber er kann inzwischen auch ohne Hufschuhe auf ebenem Boden oder Steinchen laufen.