Fütterung im Winter

Fütterung im Winter

 

 

Häufig ist man als Pferdebesitzer im Winter damit konfrontiert, dass das Pferd zu dünn wird und an Substanz abbaut. Hiervon sind nicht nur ältere Pferde betroffen. Grundsätzlich tolerieren Pferde kältere Temperaturen besser als wärmere Temperaturen und werden über die Wintermonate zum Teil eher frecher und übermütiger als im Sommer.

 

Allerdings reagieren die Pferde, wie auch wir Menschen, individuell auf die jeweiligen Jahreszeiten und manchen Pferden machen die kalten Temperaturen ziemlich zu schaffen. So verstärken sich beispielsweise während kalter und feuchter Wetterperioden die Arthroseschübe, die Kotwasserproblematik nimmt wieder zu und besonders ältere Pferde neigen dazu an Gewicht zu verlieren.

 

Das Grünfutterangebot wird immer weniger bzw. meistens werden die Weideflächen über die Wintermonate gesperrt und die Pferde haben keinen Zugang mehr zu frischem Grünfutter. Hinzu kommt, dass die Pferde aufgrund der kälteren Außentemperaturen einen höheren Energieumsatz haben. Gerade dann ist darauf zu achten, dass die Pferde mit ausreichend Raufutter versorgt werden. Zum einen um den Wegfall von Grünfutter zu kompensieren, zum anderen um zu lange Nahrungskarenzen zu umgehen. Daher sollte den Pferden unbedingt die Möglichkeit gegeben werden Raufutter aufzunehmen, wenn sie tagsüber längere Zeit auf Winterpaddocks stehen. Ebenfalls sollte der Zugang zu frischem Wasser auch in den Wintermonaten gewährleistet sein.

 

Sollte den Pferden Raufutter nicht in ausreichender Menge zur Verfügung stehen oder der Nähstoffgehalt im Heu nicht ausreichend sein um den Bedarf des Pferdes zu decken, stellen Heu- und Luzerne-Cobs eine gute Raufutterergänzung dar. Heu- und Luzerne-Cobs enthalten einen höheren Gehalt an Nährstoffen wie normales Raufutter und fördern somit auf natürliche Weise das Wohlbefinden des Pferdes. Heu-und Luzerne-Cobs haben sich vielfältig in der Pferdefütterung bewährt. Sie stellen einen sinnvollen Heuersatz bei Pferden mit Problemen des Atmungsapparats dar, da sie frei von Staub und Schimmel sind.

Bei spätgeerntetem Heu werten Heu-Cobs das Grundfutter mit wertvollen Nährstoffen auf. Luzerne-Cobs bringen hochwertige Eiweißbestandteile in die Ration und unterstützen auf natürliche Weise die gesamte Vitalität, Muskelaufbau und Stoffwechsel des Pferdes. Durch ihre Bekömmlichkeit werten sie auf ideale Weise die Raufutterqualität des Sportpferdes und Freizeitpferdes auf und unterstützen eine optimale Muskelentwicklung und fördern das gesamte Wohlbefinden. Ältere Pferde oder Pferde mit Zahnproblemen profitieren durch die Nährstoffdichte und die hohe Verdaulichkeit von Heu- und Luzerne-Cobs.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Heu-Cobs und Luzerne-Cobs unserer Partner-Firma LEXA.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzlich ist eine ausreichende Versorgung mit allen lebenswichtigen Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen unerlässlich, da über das  Grundfutter eine ausreichende Versorgung nicht gewährleistet ist. So wird das Immunsystem bestmöglich unterstützt und die Pferde sind weniger anfällig für Infekte. Mit den Produkten von Atcom bieten Sie Ihrem Pferd ein Mineralfutter in Premiumqualität und die Pferde kommen in Kombination mit einer bedarfsgerechten Kraftfutterfütterung optimal versorgt und bestens gestärkt durch den Winter. Somit steht - trotz der kalten Jahreszeit - einem unbeschwerten Pferdeleben nichts im Wege. 

 

In unserer Rubrik "Rundumversorgung" finden Sie auf jeden Fall das passende Produkt, zugeschnitten auf die Bedürfnisse Ihres Pferdes. Nutzen Sie auch die Gelegenheit und lassen Sie sich von unserer Tierärztin Lucia Rettenbeck umfassend und kompetent beraten.

 

Kontakt!